Gründerstipendium.NRW: Bedingungsloses Grundeinkommen für Gründer

Ingo Stefes

Zugegeben, die Überschrift ist in ihrer Formulierung natürlich ein wenig überspitzt, aber den Kern des Gründerstipendium.NRW trifft es grob schon. Die folgenden Punkte sollen euch einen groben Überblick über die Förderlinie geben, mehr dazu erfahrt ihr auf der Website des Ministeriums.

Generell als Ratschlag gilt aber bei jeglicher Förderung,dass ihr euch immer genau ansehen solltet, ob die Förderung zu euch und eurem Startup passt, passt bitte nicht euer Startup einer Förderlinie und ihren teils hohen administrativen Aufwendungen an. Sprecht vor Beantragung immer mit Personen, die die Förderung, die ihr haben wollt schon eingeworben haben und fragt sie nach ihren Erfahrungen.

Was ist das Gründerstipendium?

Bis zu drei Gründer in einem Team erhalten 1.000,- € (brutto)„Gehalt“ pro Monat für 12 Monate als Förderung vom Land. Ihr müsst allerdings Einkommensteuer usw. abführen.

Wer bekommt die Fördergelder?

Nach dem Startup Sprint seid ihr ziemlich nah dran. Wie ihr gelesen habt, müsst ihr euer Team konsolidieren, d.h. die Förderung gibt es ja nur für max. drei Personen. Ihr müsst euer Unternehmen allerdings noch nicht gegründet haben oder es darf max. ein nicht börsennotiertes innovatives Kleinstunternehmen sein, dessen Eintragung ins Gewerberegister oder Handelsregister zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht länger als zwölf Monate zurückliegt und das noch keine Gewinne ausgeschüttet hat.

Es handelt sich hier um eine Förderung von Personen, das bedeutet für euch aber auch, dass ihr parallel keine anderen personenbezogenen Förderungen erhalten dürft – sei es der Gründerzuschuss von der Arbeitsagentur,Arbeitslosengeld, EXIST…

Wie beantrage ich die Förderung?

In Düsseldorf könnt ihr euch mit eurer Idee bei der IHK, dem STARTPLATZ und dem digihub bewerben. Bei uns im Orga-Team ist Uljana dabei, sie ist bspw. die Ansprechpartnerin beim digihub für das Gründerstipendium und sie wird euch beim Startup Sprint für Fragen zur Verfügung stehen und im Rahmen der Startup Sprint Schule auch eine kleine Session dazu geben.

Im Prinzip müsst ihr lediglich ein Dokument ausfüllen, wo euch Fragen zu eurer Idee, zum Geschäftsmodell usw. gestellt werden. Dazu kommt dann noch ein Pitchdeck und der Pitch selber vor einer Jury. Diese empfiehlt dem Ministerium dann, wer die Förderung erhalten soll.

Innovation ist Anspruch an die Idee!

Ich meine, bei Startups versteht sich das ja von selbst, dass es sich um eine innovative Geschäftsidee handelt. Das ist aber beim Gründerstipendium.NRW auch die Vorgabe. Eure Idee muss innovativ sein.Kriegt ihr aber hin! ;-)