Was Neugier mit Startup zu tun hat

Ingo Stefes

Zuletzt habe ich aus der Podcastreihe "Alles gesagt" von der ZEIT die Folge mit Ulrich Wickert gehört. Der ehemalige Moderator der Tagesthemen steht dort den beiden Chefredakteuren der Wochenzeitung Rede und Antwort über mehr als vier (!!!) Stunden. Das Konzept des Podcasts ist es, dass zu Beginn ein "Safe-Word" festgelegt wird, sobald der Gast dieses sagt, endet das Gespräch und damit der Podcast sofort.

Aber warum ist das Gespräch mit Wickert für Entrpreneure spannend? Also erstmal hat Ulrich Wickert eine fantastische Karriere mit ganz außergewöhnlichen Geschichten erlebt. Und genau hier ist die Besonderheit. Denn das Entscheidende - aus meiner Sicht - was Wickert in seinem ganzen Leben begleitet/ausgezeichnet hat und eine großen Anteil an seinem Erfolg hat, ist seine Neugier - gepaart mit einer gewissen Spitzbübigkeit. Beide Eigenschaften - insbesondere die Neugier - sind für Entrepreneure extrem wichtig. Ich will das kurz erklären:

Neugier

Wer ein Unternehmen gründen möchte muss sich für zahlreiche Aspekte der Unternehmung - um nicht zu sagen "alle" - interessieren. Es gibt da kein "das macht jemand anders". EIn Gründer muss Willens sein und muss danach dürsten ständig Neues zu erfahren und zu lernen. Er muss lernen, wie seine Kunden sein Produkt nutzen und vorher ob sie es nutzen wollen. Er muss lernen warum und daneben vielleicht noch, wie man ein guter Chef ist, wie man mit Ämtern umgeht usw... Wer sich dafür nicht interessieren mag, der wird es schwer haben.

Spitzbübigkeit:

Im Prinzip geht es dabei darum, dass man freundlich dreist ist. Man muss sich einfach mal etwas trauen. Man soll dabei niemandem Schaden zukommen lassen, niemanden übervorteilen, aber ab und zu gehört zu "machen" dazu, dass man mit dem kleinen Zeh mal über die Grenze des Erlaubten tritt.

Nun aber zu den Links. Zuerst einmal der Podcast mit Ulrich Wickert. Dann aber direkt im Anschluss auch noch der Podcast der Tomorrow Bank mit Fynn Kliemann, in dem er erzählt, warum er sein Musikalbum selbst produziert, warum es das Kliemannsland gibt, warum er so viele Unternehmungen gegründet hat - Spolier: Weil er wissen wollte, wie dies und das funktioniert. Auch hier geht es also um Neugier.